Leave a comment

… ein Apfel am Tag …

… da gibt es doch dieses amerikanische Sprichwort, dass der tägliche Apfel den Arzt fernhalten soll … ich versuche das als Regel zu etablieren…

Täglich mindestens einen Apfel essen.

Wenn ich daran denke, funktioniert das auch ganz gut. Das bringt mich zurück zum Thema von meinem vorletzten Eintrag. Das Leben ist zu schnell, man hat keine Zeit etwas bewusst zu erleben, wir rennen alle im Wachkoma herum. Eigentlich weiss ich ja was gut für mich und meinen Körper wäre. Eigentlich ist es auch gar nicht so schwer ein paar gesunden Richtlinien zu folgen. Eigentlich ist es nicht schwer seine Zeit nützlich, kreativ, fleissig oder sonstwas, das nicht mit essen zu tun hat, zu verbringen … ich muss nur gerade daran denken … aber genau das scheint das Problem zu sein. Man ist so mit Problemen, Plänen, Multitasking-Aufgaben, gleichzeitigen Eindrücken und To-do-Listen zugekleistert, dass das Hirn zu beschäftigt ist sich auf das zu fokusieren, was man ja eigentlich eh weiss.

Ich mach mir jetzt mal eine eigene, neue Regel:

Anhalten, alles ausschalten, den Hausverstand einschalten und leben, wie es Mutter Natur uns zuflüstert.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: